Offizielle Inbetriebnahmen der Infrastrukturprojekte

Inbetriebnahme ISLASOL II 

Solarkraftwerk ISLASOL II offiziell in Betrieb genommen.

06. April 2016, Manapla, Philippinen

Am 06. April wurde das Solarkraftwerk ISLASOL II (vormals bezeichnet als San Carlos Solar Energy III (SaCaSol III)) offiziell in Betrieb genommen. ISLASOL II ist Bestandteil eines von ThomasLloyd finanzierten, realisierten und im Jahr 2015 an die Philippine Investment Alliance for Infrastructure (PINAI) verkauften Portfolios von Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von insgesamt 125 MW, das nahezu 300.000 Menschen mit nachhaltig erzeugtem Solarstrom beliefert. PINAI ist ein Konsortium, das von institutionellen Investoren gegründet wurde, um in den philippinischen Infrastrukturmarkt zu investieren. Zu diesen gehören die Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA), die staatliche philippinische Sozialversicherungsanstalt Government Service Insurance System (GSIS), die niederländische Pensionskasse APG sowie die Asian Development Bank. An der Zeremonie nahmen neben einer großen Delegation europäischer Finanzexperten und Kapitalgeber eine Vielzahl hochrangiger asiatischer Politik-, Wirtschafts- und Medienvertreter, aber auch Repräsentanten von Projektpartnern sowie institutionellen Investoren teil.

Vor den über 500 Gästen und Pressevertretern sprachen als Redner: Rev. Father Conrado U. Mantac (Manapla Parish Church), Juan Xavier P. Zabaleta (President of Islasol), Hon. Lourdes L. Escalante (Mayor of Manapla City) Representative of Hon. Alfredo G. Marañon (Governor of Negros Occidental), Robert G. Vergara (President & GM of Government Service Insurance System), Michael Rodriguez (Managing Director of Macquarie Infrastructure & Real Assets) und T.U. Michael Sieg (Chairman & CEO ThomasLloyd Group).

Impressionen

Inbetriebnahme ISLASOL I

Solarkraftwerk ISLASOL I offiziell in Betrieb genommen.

06. April 2016, La Carlota City, Philippinen

Am 06. April wurde das Solarkraftwerk ISLASOL I (vormals bezeichnet als San Carlos Solar Energy II (SaCaSol II)) offiziell in Betrieb genommen.  ISLASOL I ist Bestandteil eines von ThomasLloyd finanzierten, realisierten und im Jahr 2015 an die Philippine Investment Alliance for Infrastructure (PINAI) verkauften Portfolios von Solarkraftwerken mit einer Gesamtleistung von insgesamt 125 MW, das nahezu 300.000 Menschen mit nachhaltig erzeugtem Solarstrom beliefert. PINAI ist ein Konsortium, das von institutionellen Investoren gegründet wurde, um in den philippinischen Infrastrukturmarkt zu investieren. Zu diesen gehören die Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA), die staatliche philippinische Sozialversicherungsanstalt Government Service Insurance System (GSIS), die niederländische Pensionskasse APG sowie die Asian Development Bank. An der Zeremonie nahmen neben einer großen Delegation europäischer Finanzexperten und Kapitalgeber eine Vielzahl hochrangiger asiatischer Politik-, Wirtschafts- und Medienvertreter, aber auch Repräsentanten von Projektpartnern sowie institutionellen Investoren teil.

Vor den über 500 Gästen und Pressevertretern sprachen als Redner: Rev. Fr. Samuel John M. Tanoso (Parochial Vicar of Our Lady of Peace Parish, La Carlota City), Juan Xavier P. Zabaleta (President of Islasol), Hon. Luis J. Jalandoni III (Vice Mayor of La Carlota City), Victor V. Javellana (Board Member), Representative of Hon. Alfredo G. Marañon (Governor of Negros Occidental), Robert G. Vergara (President & GM of Government Service Insurance System), Michael Rodriguez (Managing Director of Macquarie Infrastructure & Real Assets) und T.U. Michael Sieg (Chairman & CEO ThomasLloyd Group).

Impressionen

Inbetriebnahme SaCaSol I

STAATSPRÄSIDENT Benigno Aquino III. NIMMT THOMASLLOYD SOLARKRAFTWERK AUF DEN PHILIPPINEN OFFIZIELL IN BETRIEB.

15. Mai 2014, San Carlos City, Philippinen

Vor rund 600 geladenen, internationalen Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde mit San Carlos Solar Energy I („SaCaSol I“) der erste philippinische Großsolarpark mit einer Gesamtnennleistung von 22 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Die Anlage auf der Insel Negros versorgt ab sofort bis zu 50.000 Menschen mit nachhaltig erzeugtem Strom. Die Bedeutung des Solarparks für die Energieversorgung der Philippinen wurde durch die hochrangige Gästeliste unterstrichen. Neben Staatspräsident Benigno Aquino III. begleiteten Mitglieder des philippinischen Kabinetts, wie Energieminister Jericho Petilla sowie zahlreiche Funktionsträger, wie Senatorin Loren Legarda, der ehemalige Senatspräsident Edgardo Angara, die Kommissarin der Energieregulierungsbehörde Josefina Asirit, der Vorsitzende der nationalen Erneuerbaren-Energien-Behörde Pedro Maniego sowie der Vorsitzende des Kongresskomitees für Energie Reynaldo Umali die feierliche Zeremonie.

Die International Finance Corporation (IFC), ein Tochterunternehmen der Weltbank, wurde durch ihren Ostasien-Direktor Sergio Pimenta vertreten. Die internationale Dimension des Projekts hob die Teilnahme der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Thomas Ossowski, und der Europäischen Union, Guy Ledoux, sowie eine von T.U. Michael Sieg, Chairman der ThomasLloyd Group, angeführte Delegation aus Deutschland hervor. Darüber hinaus wohnte die politische Führung der benachbarten Stadt San Carlos City sowie der Provinz Negros Occidental vollständig der feierlichen Inbetriebnahme bei.

Impressionen

Redner bei der feierlichen Zeremonie

Die Bedeutung der Inbetriebnahme des Solarparks für die Energieversorgung der Philippinen wurde durch die hochrangige Gästeliste unterstrichen. Folgende Persönlichkeiten nahmen u.a. als Redner an der Eröffnung teil: Benigno Aquino III. (Staatspräsident der Philippinen), Carlos Jericho Petrilla (Energieminister der Republik Philippinen), Manuel A. Rochas II. (Innenminister der Philippinen), Jesse Ang (Landesverantwortlicher der Philippinen, International Finance Corporation, Sergio Pimenta (Director of East Asia, International Finance Corporation), Loren Legarda (Senatorin der Republik), T.U. Michael Sieg (Chairman & CEO Thomas Lloyd Group).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen