„Indien will mehr grünen Strom“. ThomasLloyd im Artikel der Deutschen Welle.

„Indien hat inzwischen 1,3 Milliarden Einwohner – und ihr Strombedarf wächst enorm. Und um die CO2-Emissionen gering zu halten, will die indische Regierung bis 2022 die Produktion von erneuerbaren Energien auf 175 Gigawatt steigern. Das entspricht einem Anteil am “Energiekuchen” von 50 Prozent.“ berichtet die Deutsche Welle auf seiner Online-Plattform über den dafür nötigen gewaltigen Bedarf an Investitionen. Unter dem Titel „Indien will mehr grünen Strom“ schildert Deutschlands führender Auslandssender, welche Möglichkeiten insbesondere der indische Markt im Bereich der erneuerbaren Energien bietet. Berichtet wird in diesem Zusammenhang auch über das Engagement der ThomasLloyd Group in Indien in diesem Sektor.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel. 

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen