Pressemeldung

ThomasLloyd als exklusiver Partner
des neu lancierten NZZ “Impact Finance Forum”

ThomasLloyd stärkt Impact Investing Aktivitäten als exklusiver Partner des NZZ „Impact Finance Forum“. Lesen Sie, was der Chief Executive Officer und Chairman von T.U. Michael Sieg über die Zusammenarbeit sagt.

Weiterlesen

Projekte

Im Eiltempo: Solarstrom
für 109.000 Menschen.

Uttar Pradesh I, das mit 75 MW bislang größte Solarprojekt von ThomasLloyd, wurde trotz der pandemiebedingten Einschränkungen nach nur wenigen Monaten Bauzeit im Januar 2021 in Betreib genommen.

Mehr lesen

Research

Allzeit-Zinstiefs
zwingen zum Handeln.

Die weltweit historisch niedrigen Zinsen bei Staatsanleihen sollten Anleger zum Anlass nehmen, sich neue verlässliche Zinsquellen zu erschließen. Zum Beispiel im Sektor für private begebene Infrastruktur-Anleihen, die von staatlich geförderten Erträgen profitieren.

Mehr lesen

Pressemeldungen

Finanzierung einer
nachhaltigen Zukunft.

Das Magazin LEO über die aktuelle Situation der Kapitalmärkte und darüber, wie sich ein Wiederaufschwung finanzieren lässt. Dazu ein ausführliches Interview mit Managing Director, Head of Infrastructure Asset Management und CEO Americas, Anthony M. Coveney.

Mehr lesen

Pressemeldungen

10.2021
  |  

ThomasLloyd legt ELTIF-Fonds für langfristig orientierte Investoren auf, die nach speziellen Lösungen für den Klimaschutz suchen

Zürich, 4. Oktober 2021 – ThomasLloyd, einer der weltweit führenden spezialisierten Impact-Investoren und Anbieter von Klimafinanzierungen, gibt heute die Auflegung seines ersten European Long-Term Investment Fund (ELTIF) bekannt. Damit wird sein Angebot an nachhaltigen Infrastruktur-Anlagelösungen noch mehr Anlegern in ganz Europa zugänglich gemacht, darunter auch qualifizierten Kleinanlegern und nicht-professionellen Investoren sowie deren Beratern.

ELTIFs wurden geschaffen, um Anlegern langfristige, stabile Renditen zu bieten und Investitionen in Unternehmen und Projekte zu fördern, die langfristiges Kapital benötigen, wie beispielsweise Infrastruktur. Der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Growth Fund (TL SICAV-SIGF) konzentriert sich auf Investitionen in die Dekarbonisierung und die Energiewende in den wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten Asiens. Seine innovative Struktur bietet einem breiteren Spektrum von institutionellen und nicht-institutionellen Anlegern die originären Vorteile eines Engagements in Sachwerten: geringere Volatilität, höhere risikobereinigte Renditen und eine Portfoliodiversifizierung durch nicht korrelierende Vermögenswerte.

Der Fonds nutzt die Expertise des vielfach ausgezeichneten Infrastruktur-Asset-Management-Teams von ThomasLloyd, das seit über einem Jahrzehnt über mehrere Investitionszyklen hinweg in schnell wachsenden asiatischen Volkswirtschaften investiert. Darüber hinaus profitiert er von den etablierten Netzwerken des Unternehmens in den Ländern, in denen das Unternehmen investiert und tätig ist, sowie von langjährigen Beziehungen zu Organisationen wie der International Finance Corporation (IFC) und der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Gemäß dem ELTIF-Rahmen wird der TL SICAV-SIGF für einen begrenzten Zeitraum aufgelegt.* Im Gegensatz zu den meisten traditionellen Private-Equity-Fonds mit hohen Mindestanlagebeträgen wurde er als Reaktion auf die wachsende Zahl von Fonds-Managern aufgelegt, die ein reguliertes Vehikel zur Einbindung illiquider Vermögenswerte mit flexiblen Rücknahmebedingungen für den Vertrieb an Privatbanken, vermögende Privatpersonen und Pensionsfonds suchten.

Michael Sieg, Gründer und CEO von ThomasLloyd, kommentiert: „Von Anfang an lag der Schwerpunkt von ThomasLloyd darauf, die Lücke zwischen dem institutionellen Bedarf an Projektfinanzierungen und der langfristigen Kapitalallokation für nachhaltige Sachwerte zur Bekämpfung des Klimawandels zu schließen. Wie der jüngste Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) aufgezeigt hat, muss der Privatsektor eine grundlegende Rolle im Kampf um die Sicherung einer lebenswerten Zukunft für alle spielen, auch wenn er dafür der Unterstützung der Politik bedarf. Unser ELTIF ist die erste europaweite Investitionslösung, die einen Beitrag zur Finanzierung sauberer Energietechnologien in Asien leisten wird und damit den globalen, „grünen” Transmissionsprozess unterstützt. Er bietet eine Plattform für Anleger, die ihr Kapital langfristig in die Realwirtschaft investieren und positive Auswirkungen für Klima und Gemeinwohl erreichen wollen.“

In einer Zeit, in der ESG- und nachhaltige Fonds immer mehr an Bedeutung gewinnen, konzentriert sich ThomasLloyd damit weiterhin auf die Erzielung einer echten Wirkung.

„Wir nehmen im Bereich Impact Investing eine Pionierposition ein, die an einer in unseren empirischen Berichten dokumentierten Erfolgsbilanz abzulesen ist. So haben wir die Auswirkungen unserer Investitionen in den letzten acht Jahren verfolgt und gemessen – anhand von Kennzahlen zur Beschäftigung, zum Geschlechterverhältnis, zu Gesundheits- und Sicherheit, zur Verlässlichkeit der Stromversorgung sowie anhand von Umweltstatistiken und -informationen zum Ausstoß von CO2- und weiteren Treibhausgasen, zur biologischen Vielfalt, zum Wasserverbrauch und weiteren Vorteilen für lokale Gemeinschaften durch einen verbesserten Zugang zu sauberer Energie. Wir freuen uns, dieses Fachwissen einem breiteren Spektrum von Anlegern zur Verfügung stellen zu können und ihnen die Möglichkeit zu geben, vom Renditedreiklang von ThomasLloyd – ökonomisch, ökologisch und sozial – in einer so kritischen Zeit zu profitieren”, erklärte Michael Sieg.

Der ELTIF ergänzt die anderen Anlagelösungen des Unternehmens, zu denen nachhaltige Infrastrukturanleihen und der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund (SIIF) gehören. Dieser wurde zum dritten Mal in Folge mit dem renommierten LuxFLAG-Umweltlabel ausgezeichnet und verwaltete im ersten Halbjahr 2021 ein Vermögen von über 120 Millionen Euro. Wie alle Fonds von ThomasLloyd ist auch der ELTIF an Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung von Informationen über nachhaltige Finanzierungen (SFDR) ausgerichtet.

ThomasLloyd ist Unterzeichner der UN Principles for Responsible Investments (UN PRI), unterstützt verschiedene Initiativen für nachhaltige Investitionen, wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), den Global Compact der Vereinten Nationen, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD), das französische Forum für soziales Investment (Forum pour L’investissement responsible) sowie das Schweizer Netzwerk für nachhaltige Finanzen (SSF).

* bis längstens zum 31. Dezember 2030. Die Laufzeit kann unter bestimmten Bedingungen um bis zu zwei Jahre verlängert werden.

Pressemitteilung (PDF): ThomasLloyd legt ELTIF-Fonds für langfristig orientierte Investoren auf, die nach speziellen Lösungen für den Klimaschutz suchen

08.2021
  |  

ThomasLloyd Group wird Mitglied bei Swiss Sustainable Finance

Zürich, 19. August 2021 – ThomasLloyd, einer der weltweit führenden spezialisierten Impact-Investoren und Anbieter von Klimafinanzierungen, gibt heute seinen Beitritt zu Swiss Sustainable Finance (SSF) bekannt. SSF ist ein Schweizer Verband, der sich für die Förderung von Finanzpraktiken einsetzt, die wirtschaftliches Wachstum unterstützen und gleichzeitig der Gesellschaft zugutekommen. Der 2014 gegründete SSF-Verband hat über 180 Mitglieder und Netzwerkpartner, darunter institutionelle Anleger, Finanzdienstleister, Universitäten und andere Organisationen.

Nachhaltigkeit steht seit der Gründung von ThomasLloyd im Mittelpunkt der Unternehmensphilosophie und -strategie. ThomasLloyd ist seit langem bestrebt, nicht nur angemessene Risiko-Ertragsprofile, sondern auch eine langfristige positive Wirkung zu erzielen.

Seit 2013 misst und berichtet das Unternehmen über die Auswirkungen seiner Investitionen, indem es eine empirische Datenbank entwickelt hat, die die positiven Auswirkungen seiner Investitionen in wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten in Asien aufzeigt. Dabei werden Kennzahlen wie die direkte Schaffung von Arbeitsplätzen, eingesparte CO2-Emissionen sowie der allgemeine Nutzen des verbesserten Zugangs zu sauberer Energie für lokale Gemeinden in Bezug auf Bildung, Produktivität und sozioökonomische Entwicklung erfasst.

ThomasLloyd ist Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten Principles for Responsible Investments (UN PRI) und unterstützt verschiedene Initiativen für nachhaltige Investitionen wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), den United Nations Global Compact, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD).

Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group, kommentierte: “Wir freuen uns, Mitglied von Swiss Sustainable Finance zu werden. ESG- und nachhaltige Investitionen haben in den letzten Jahren ein beispielloses Wachstum erfahren, da sich Investoren und die Gesellschaft insgesamt zunehmend der Risiken des Klimawandels bewusst werden. Der Ansatz von Investmentmanagern bei der Kapitalallokation ist entscheidend für die Bekämpfung des Klimawandels, die Förderung des wirtschaftlichen Fortschritts und die Verbesserung des Lebens der Menschen in Städten und ländlichen Gebieten. Organisationen wie SSF spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Beteiligte der Investmentbranche zusammenzubringen und ihnen eine Plattform zu bieten, um bewährte Verfahren auszutauschen und Lösungen für ein globales Problem zu finden, das uns alle betrifft, jetzt und in Zukunft. Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit SFF und anderen Mitgliedern die Nachhaltigkeitsagenda zu fördern und positive Veränderungen voranzutreiben.”

Im Einklang mit dem langfristigen Ansatz der Investoren hat ThomasLloyd außerdem angekündigt, sein aktuelles und zukünftiges Produktportfolio zu 100 % an Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzierungen (SFDR) auszurichten und damit sein Engagement für die Förderung echter Auswirkungen bei gleichzeitiger Sicherstellung finanzieller Erträge unter Beweis zu stellen.

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd Group wird Mitglied bei Swiss Sustainable Finance

07.2021
  |  

ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund zum dritten Mal in Folge mit dem LuxFLAG Environmental Label ausgezeichnet

Zürich, 9. Juli.2021 – ThomasLloyd, einer der führenden Impact-Investment-Manager und Anbieter von Klimafinanzierungen, freut sich zu verkünden, dass sein Sustainable Infrastructure Income Fund (SIIF) zum dritten Mal in Folge mit dem renommierten LuxFLAG Environmental Label ausgezeichnet wurde. LuxFLAG stellt unabhängig sicher, dass der SIIF die Nachhaltigkeitsprinzipien in den gesamten Investmentprozess integriert. SIIF erfüllt die Kriterien von LuxFLAG, indem er sich auf Investitionen in Dekarbonisierungsinfrastruktur in Schwellenländern fokussiert und Anlegern die Möglichkeit bietet, in den Übergang zur Kohlenstoffneutralität Asiens zu investieren.

Die zugrundeliegende Anlagestrategie des SIIF hat sich in den letzten 10 Jahren bewährt, denn sie investiert direkt in ein diversifiziertes Portfolio von nachhaltigen Infrastruktur-Realanlagen in aufstrebenden und wachstumsstarken Märkten in Asien.

Der Fonds, dessen verwaltetes Vermögen im Februar die 100-Millionen-Euro-Marke überschritten hat, generiert in den Ländern, in die er investiert, einen mehrfachen sozioökonomischen Nutzen, da das Portfolio drei Biomasse- und drei Solarkraftwerke auf den Philippinen und sechs Solarkraftwerke in Indien umfasst. Diese Projekte verändern Leben und Gemeinschaften, indem sie Millionen von Menschen Zugang zu stabiler, zuverlässiger und sauberer Energie verschaffen.

LuxFLAG wurde 2006 von sieben privaten und öffentlichen Partnern gegründet – darunter die Europäische Investitionsbank und die luxemburgische Regierung – mit dem Ziel, nachhaltige Investitionen im Finanzsektor in Luxemburg und Europa zu fördern. Das LuxFLAG Label ist für seine hohen Standards und die strenge Bewertung der Nachhaltigkeits-, ESG- und Global-Impact-Investitionen, Strategien und Anlageverfahren der gelabelten Anlagevehikel anerkannt.

Im Einklang mit den langfristigen Zielen der Investoren ist ThomasLloyd stets darauf bedacht, dass Nachhaltigkeit ein zentraler Wert ist, sowohl auf der Investoren- als auch auf Unternehmensebene. Anfang dieses Jahres gab ThomasLloyd bekannt, dass sein aktuelles und zukünftiges Produktportfolio zu 100 % mit dem Artikel 9 der EU-Verordnung zur Offenlegung nachhaltiger Finanzierungen (Sustainable Finance Disclosure Regulation, SFDR) übereinstimmt.

Michael Sieg, CEO der ThomasLloyd Group: „Wir freuen uns, dass wir das LuxFLAG Environmental Label erneut verliehen bekommen haben, als weitere Anerkennung unseres Engagements für Impact Investing in nachhaltige Infrastruktur. Private und institutionelle Investoren können nun von unserer Investmentexpertise in der sich entwickelnden Anlageklasse Infrastruktur profitieren und ihre ESG-Quoten in ihren Anlageportfolios deutlich erhöhen.

Impact Investing ist heute ein wichtiger Aspekt für alle Investoren und wir sind der festen Überzeugung, dass eine direkte Strategie, die sich auf private Infrastruktur und Sachwerte konzentriert, Investoren dabei helfen kann, ihre nachhaltigen Ziele auf klare und transparente Weise zu erreichen.“

Sachin Vankalas, Generaldirektor der LuxFLAG: „Wir freuen uns, dass der ThomasLloyd Sustainable Infrastructure Income Fund das LuxFLAG Environmental Label erhalten hat. Dies ist ein Beweis für den tatsächlichen Einfluss des Unternehmens im Bereich der Schwellenländer sowie eine Anerkennung für die Transparenz, die es Investoren bieten kann – eine Eigenschaft, die wir bei LuxFLAG sehr schätzen.”

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund zum dritten Mal in Folge mit dem LuxFLAG Environmental Label ausgezeichnet 

Mediacenter