Pressemeldung

ThomasLloyd als exklusiver Partner
des neu lancierten NZZ “Impact Finance Forum”

ThomasLloyd stärkt Impact Investing Aktivitäten als exklusiver Partner des NZZ „Impact Finance Forum“. Lesen Sie, was der Chief Executive Officer und Chairman von T.U. Michael Sieg über die Zusammenarbeit sagt.

Weiterlesen

Projekte

Im Eiltempo: Solarstrom
für 109.000 Menschen.

Uttar Pradesh I, das mit 75 MW bislang größte Solarprojekt von ThomasLloyd, wurde trotz der pandemiebedingten Einschränkungen nach nur wenigen Monaten Bauzeit im Januar 2021 in Betreib genommen.

Mehr lesen

Research

Allzeit-Zinstiefs
zwingen zum Handeln.

Die weltweit historisch niedrigen Zinsen bei Staatsanleihen sollten Anleger zum Anlass nehmen, sich neue verlässliche Zinsquellen zu erschließen. Zum Beispiel im Sektor für private begebene Infrastruktur-Anleihen, die von staatlich geförderten Erträgen profitieren.

Mehr lesen

Pressemeldungen

Finanzierung einer
nachhaltigen Zukunft.

Das Magazin LEO über die aktuelle Situation der Kapitalmärkte und darüber, wie sich ein Wiederaufschwung finanzieren lässt. Dazu ein ausführliches Interview mit Managing Director, Head of Infrastructure Asset Management und CEO Americas, Anthony M. Coveney.

Mehr lesen

Pressemeldungen

08.2022
  |  

ThomasLloyd ernennt Marc Fischer zum Leiter Corporate Marketing

Zürich, 4. August 2022. ThomasLloyd, einer der führenden unabhängigen Impact Investoren,-Berater und -Vermögensverwalter, hat Marc Fischer zum Managing Director und Head of Corporate, Wholesale and Institutional Marketing ernannt.

In dieser neu geschaffenen Position wird Marc Fischer für die Marketingaktivitäten im Segment der professionellen und institutionellen Anleger weltweit verantwortlich sein. Er arbeitet seit dem 2. August von Zürich aus und berichtet direkt an den Chief Executive Officer Michael Sieg.

Marc Fischer wechselt zu ThomasLloyd von Fidelity International in Zürich, wo er vier Jahre lang tätig war, zuletzt als Leiter Marketing für Schweiz, Österreich und die CEE-Region. Davor war er während seiner siebenjährigen Tätigkeit bei der Credit Suisse in verschiedenen leitenden Funktionen tätig, insbesondere als Global Head of Marketing der Credit Suisse Asset Management.

Michael Sieg kommentiert: „Der Eintritt von Marc bei ThomasLloyd ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in unserer Wachstumsstrategie und im Bestreben, unsere Marke kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu stärken.”

Sieg fährt fort: „Seine Erfahrung und seine Erfolgsbilanz in der Zusammenarbeit mit globalen Finanzinstitutionen und einer Vielzahl von Investoren auf internationaler Ebene werden für unsere Mission von Beginn an sehr nützlich sein: bestehenden und neuen Investoren die Möglichkeit zu geben, Kapital dort zu investieren und einzusetzen, wo es die größte ökologische, soziale und finanzielle Wirkung entfaltet.”

ThomasLloyd ist ein Pionier im Bereich Impact Investing in wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten in ganz Asien und finanziert und investiert dabei seit 2011 in Sachwerte über den gesamten Lebenszyklus, von der Entwicklung über den Bau bis hin zum Betrieb. In dieser Zeit ist das Unternehmen schnell gewachsen, hat in neue Märkte diversifiziert und sein Produktangebot erweitert, um ein breiteres Spektrum von Investoren zu erreichen, die ihr Kapital nachhaltig einsetzen wollen.

Im Dezember 2021 brachte das Unternehmen seinen ThomasLloyd Energy Impact Trust (TLEI) im Premium-Segment des Hauptmarktes der Londoner Börse (LSE) an die Börse. Zum Zeitpunkt der Erstnotierung investierten prominente britische und europäische institutionelle und staatliche Anleger in den Trust, darunter auch die britische Regierung über ihre MOBILIST-Initiative. TLEI wurde zudem von der LSE mit dem Green Economy Mark ausgezeichnet und ist das erste und einzige Unternehmen an der LSE, das direkten Zugang zu nachhaltiger Energieinfrastruktur in den schnell wachsenden Volkswirtschaften Asiens bietet.

ThomasLloyd ist akkreditierter Partner der International Finance Corporation (IFC), einem Mitglied der Weltbankgruppe, und autorisierter Partner der Europäischen Investitionsbank. Das Unternehmen ist zudem Unterzeichner der UN Principles for Responsible Investments (UN PRI) und unterstützt verschiedene Initiativen für nachhaltige Investitionen, darunter die Asia Corporate Governance Association (ACGA), Asia Investor Group on Climate Change (AIGCC), das Global Impact Investment Network (GIIN), die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD) und die Swiss Sustainable Finance (SSF).

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd ernennt Marc Fischer zum Leiter Corporate Marketing

07.2022
  |  

ThomasLloyd appoints Mike Craston as Non-Executive Chair

Zurich, 4 July 2022. ThomasLloyd, an impact investment solutions provider, advisor and asset manager, has appointed leading investment industry figure, Mike Craston to its Board of Directors, as its new independent Non-Executive Chair.

Mike has a long and distinguished career in the investment industry. He was appointed Chair of the board of Aviva Investors in September 2017 and is currently Chair of the Aviva Investors Nomination Committee.

Mike is also Chair of Railpen, which manages the UK railways pension schemes, and Chair of the London CIV Board. He was previously a member of Aviva Investors Global Executive Committee where he led the client solutions functions. Prior to this he held a number of roles at Legal & General Investment management including that of CEO America and Asia, as well as senior positions at Aegon Asset Management, Scottish Equitable and Schroders.

Michael Sieg, ThomasLloyd’s Group Chief Executive commented:We are privileged to have attracted someone of Mike’s undoubted reputation, calibre, and industry experience to this crucial role. With his unique knowledge of both investment firms, and the investor community, Mike will bring an independent and different perspective to our Board, whilst also providing constructive challenge to our executive team. At a time of unprecedented growth for the firm, we believe his appointment demonstrates ThomasLloyd’s unrelenting commitment to the highest standards of corporate governance.

Mike Craston, ThomasLloyd’s Non-Executive Chair commented: “I am excited to have joined such a progressive investment organisation, one that is recognised as having made a tangible impact on people’s lives, and communities, and in the fight to reduce global CO2 emissions. I am looking forward to utilising my experience of the industry-at-large, and Board governance more specifically, to support ThomasLloyd through this important growth and transformational phase.”

ThomasLloyd is a pioneer in impact investing in high-growth and emerging markets in Asia, having been investing in and financing real assets across the full asset life cycle of development, construction, and operation of sustainable infrastructure projects since 2011. In this time, the business has grown rapidly, diversifying into new markets for real asset investments and expanding its product offering to reach a wider range of investors seeking to sustainably deploy their capital.

More recently, the firm successfully listed its ThomasLloyd Energy Impact Trust on the premium segment of London Stock Exchange’s (LSE) main market. The Trust, which has attracted prominent British and European institutional and sovereign investors including the UK Government via its MOBILIST initiative, was awarded the Green Economy Mark by the LSE. It is to date, the first dedicated offering on the exchange providing investors with the opportunity to invest directly in sustainable energy infrastructure assets in fast-growing and emerging economies in Asia.

ThomasLloyd is an accredited partner of the IFC, a member of the World Bank Group, and an authorised partner of the European Investment Bank. The firm is also a signatory to the UN Principles for Responsible Investments (UN PRI), supports various initiatives for sustainable investment such as the Asia Corporate Governance Association (ACGA), Asia Investor Group on Climate Change (AIGCC) Un the Global Impact Investing Network (GIIN), Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD) and the Swiss Sustainable Finance (SSF).

Michael Sieg concluded: “The impact investment market continues to grow exponentially and our focus on investment in sustainable infrastructure in fast growing and emerging countries in Asia is at the epicentre of this. We continue to invest in world class talent, and those who share our vision. We have diversified our people base, broadened our investment offering, and undergone a significant digital transformation. We believe we are now in the strongest possible position to capitalise on our growth, the current market opportunity – and most importantly, to meet investor demand. Mike’s appointment is in line with our ambition to move this business to the next level.”

Press release (PDF): ThomasLloyd appoints Mike Craston as Non-Executive Chair

10.2021
  |  

ThomasLloyd legt ELTIF-Fonds für langfristig orientierte Investoren auf, die nach speziellen Lösungen für den Klimaschutz suchen

Zürich, 4. Oktober 2021 – ThomasLloyd, einer der weltweit führenden spezialisierten Impact-Investoren und Anbieter von Klimafinanzierungen, gibt heute die Auflegung seines ersten European Long-Term Investment Fund (ELTIF) bekannt. Damit wird sein Angebot an nachhaltigen Infrastruktur-Anlagelösungen noch mehr Anlegern in ganz Europa zugänglich gemacht, darunter auch qualifizierten Kleinanlegern und nicht-professionellen Investoren sowie deren Beratern.

ELTIFs wurden geschaffen, um Anlegern langfristige, stabile Renditen zu bieten und Investitionen in Unternehmen und Projekte zu fördern, die langfristiges Kapital benötigen, wie beispielsweise Infrastruktur. Der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Growth Fund (TL SICAV-SIGF) konzentriert sich auf Investitionen in die Dekarbonisierung und die Energiewende in den wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten Asiens. Seine innovative Struktur bietet einem breiteren Spektrum von institutionellen und nicht-institutionellen Anlegern die originären Vorteile eines Engagements in Sachwerten: geringere Volatilität, höhere risikobereinigte Renditen und eine Portfoliodiversifizierung durch nicht korrelierende Vermögenswerte.

Der Fonds nutzt die Expertise des vielfach ausgezeichneten Infrastruktur-Asset-Management-Teams von ThomasLloyd, das seit über einem Jahrzehnt über mehrere Investitionszyklen hinweg in schnell wachsenden asiatischen Volkswirtschaften investiert. Darüber hinaus profitiert er von den etablierten Netzwerken des Unternehmens in den Ländern, in denen das Unternehmen investiert und tätig ist, sowie von langjährigen Beziehungen zu Organisationen wie der International Finance Corporation (IFC) und der Europäischen Investitionsbank (EIB).

Gemäß dem ELTIF-Rahmen wird der TL SICAV-SIGF für einen begrenzten Zeitraum aufgelegt.* Im Gegensatz zu den meisten traditionellen Private-Equity-Fonds mit hohen Mindestanlagebeträgen wurde er als Reaktion auf die wachsende Zahl von Fonds-Managern aufgelegt, die ein reguliertes Vehikel zur Einbindung illiquider Vermögenswerte mit flexiblen Rücknahmebedingungen für den Vertrieb an Privatbanken, vermögende Privatpersonen und Pensionsfonds suchten.

Michael Sieg, Gründer und CEO von ThomasLloyd, kommentiert: „Von Anfang an lag der Schwerpunkt von ThomasLloyd darauf, die Lücke zwischen dem institutionellen Bedarf an Projektfinanzierungen und der langfristigen Kapitalallokation für nachhaltige Sachwerte zur Bekämpfung des Klimawandels zu schließen. Wie der jüngste Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) aufgezeigt hat, muss der Privatsektor eine grundlegende Rolle im Kampf um die Sicherung einer lebenswerten Zukunft für alle spielen, auch wenn er dafür der Unterstützung der Politik bedarf. Unser ELTIF ist die erste europaweite Investitionslösung, die einen Beitrag zur Finanzierung sauberer Energietechnologien in Asien leisten wird und damit den globalen, „grünen” Transmissionsprozess unterstützt. Er bietet eine Plattform für Anleger, die ihr Kapital langfristig in die Realwirtschaft investieren und positive Auswirkungen für Klima und Gemeinwohl erreichen wollen.“

In einer Zeit, in der ESG- und nachhaltige Fonds immer mehr an Bedeutung gewinnen, konzentriert sich ThomasLloyd damit weiterhin auf die Erzielung einer echten Wirkung.

„Wir nehmen im Bereich Impact Investing eine Pionierposition ein, die an einer in unseren empirischen Berichten dokumentierten Erfolgsbilanz abzulesen ist. So haben wir die Auswirkungen unserer Investitionen in den letzten acht Jahren verfolgt und gemessen – anhand von Kennzahlen zur Beschäftigung, zum Geschlechterverhältnis, zu Gesundheits- und Sicherheit, zur Verlässlichkeit der Stromversorgung sowie anhand von Umweltstatistiken und -informationen zum Ausstoß von CO2- und weiteren Treibhausgasen, zur biologischen Vielfalt, zum Wasserverbrauch und weiteren Vorteilen für lokale Gemeinschaften durch einen verbesserten Zugang zu sauberer Energie. Wir freuen uns, dieses Fachwissen einem breiteren Spektrum von Anlegern zur Verfügung stellen zu können und ihnen die Möglichkeit zu geben, vom Renditedreiklang von ThomasLloyd – ökonomisch, ökologisch und sozial – in einer so kritischen Zeit zu profitieren”, erklärte Michael Sieg.

Der ELTIF ergänzt die anderen Anlagelösungen des Unternehmens, zu denen nachhaltige Infrastrukturanleihen und der ThomasLloyd SICAV – Sustainable Infrastructure Income Fund (SIIF) gehören. Dieser wurde zum dritten Mal in Folge mit dem renommierten LuxFLAG-Umweltlabel ausgezeichnet und verwaltete im ersten Halbjahr 2021 ein Vermögen von über 120 Millionen Euro. Wie alle Fonds von ThomasLloyd ist auch der ELTIF an Artikel 9 der EU-Verordnung über die Offenlegung von Informationen über nachhaltige Finanzierungen (SFDR) ausgerichtet.

ThomasLloyd ist Unterzeichner der UN Principles for Responsible Investments (UN PRI), unterstützt verschiedene Initiativen für nachhaltige Investitionen, wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), den Global Compact der Vereinten Nationen, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD), das französische Forum für soziales Investment (Forum pour L’investissement responsible) sowie das Schweizer Netzwerk für nachhaltige Finanzen (SSF).

* bis längstens zum 31. Dezember 2030. Die Laufzeit kann unter bestimmten Bedingungen um bis zu zwei Jahre verlängert werden.

Pressemitteilung (PDF): ThomasLloyd legt ELTIF-Fonds für langfristig orientierte Investoren auf, die nach speziellen Lösungen für den Klimaschutz suchen

Mediacenter