Pressemeldung

ThomasLloyd als exklusiver Partner
des neu lancierten NZZ “Impact Finance Forum”

ThomasLloyd stärkt Impact Investing Aktivitäten als exklusiver Partner des NZZ „Impact Finance Forum“. Lesen Sie, was der Chief Executive Officer und Chairman von T.U. Michael Sieg über die Zusammenarbeit sagt.

Weiterlesen

Projekte

Im Eiltempo: Solarstrom
für 109.000 Menschen.

Uttar Pradesh I, das mit 75 MW bislang größte Solarprojekt von ThomasLloyd, wurde trotz der pandemiebedingten Einschränkungen nach nur wenigen Monaten Bauzeit im Januar 2021 in Betreib genommen.

Mehr lesen

Research

Allzeit-Zinstiefs
zwingen zum Handeln.

Die weltweit historisch niedrigen Zinsen bei Staatsanleihen sollten Anleger zum Anlass nehmen, sich neue verlässliche Zinsquellen zu erschließen. Zum Beispiel im Sektor für private begebene Infrastruktur-Anleihen, die von staatlich geförderten Erträgen profitieren.

Mehr lesen

Pressemeldungen

Finanzierung einer
nachhaltigen Zukunft.

Das Magazin LEO über die aktuelle Situation der Kapitalmärkte und darüber, wie sich ein Wiederaufschwung finanzieren lässt. Dazu ein ausführliches Interview mit Managing Director, Head of Infrastructure Asset Management und CEO Americas, Anthony M. Coveney.

Mehr lesen

Pressemeldungen

04.2021
  |  

ThomasLloyd baut sein Wholesale-Vertriebsteam weiter aus

Zürich, 6. April 2021. ThomasLloyd, einer der führenden Impact-Investment-Manager und Anbieter von Klimafinanzierungen, verstärkt ab sofort sein Wholesale-Vertriebsteam mit Alan Burnett und Julia Pomer.

Branchenveteran Alan Burnett wird als Director Wholesale Clients UK and Ireland von London heraus den Ausbau der Präsenz von ThomasLloyd bei Banken, Vermögensverwaltern, Family Offices und Investmentplattformen in Großbritannien und Irland verantworten.

Alan verfügt über mehr als 27 Jahre Erfahrung im Aufbau und der Entwicklung von langfristigen Partnerschaften mit Wholesale-Kunden in Großbritannien. Zuvor war er bei Manulife Asset Management rund fünf Jahre lang als Managing Director und Head of Wholesale Assets and Clients Relationships für Großbritannien und Irland tätig. In diesem Zusammenhang war Alan für die Entwicklung des Wholesale-Geschäfts von Manulife und die Einführung von Real Assets auf dem britischen Markt verantwortlich.

Davor arbeitete Alan für Lyxor, wo er das Alternatives- und Absolute-Return-Multi-Asset-Geschäft für den britischen Markt aufbaute. Darüber hinaus hatte er weitere leitende Vertriebsfunktionen bei Martin Currie Investment Management, Liontrust Asset Management, AXA Asset Management und Deutsche Morgan Grenfell Unit Trust Management inne.

Julia Pomer wird als Director Wholesale Clients Germany and Austria von der Züricher Zentrale von ThomasLloyd heraus agieren. Sie kommt von Lazard Asset Management, wo sie in den vergangenen sieben Jahren verschiedene leitende Funktionen bekleidete, zuletzt Vice President, Sales Manager of Third Party Distribution für Deutschland und Österreich. Während ihrer Tätigkeit baute Julia erfolgreich langjährige Partnerschaften im Wholesale-Markt, mit besonderem Fokus auf Family Offices und Vermögensverwalter, auf.

Michael Sieg, Group Chief Executive von ThomasLloyd, sagt: „Wir freuen uns sehr, Alan und Julia bei ThomasLloyd Willkommen zu heißen, um die Entwicklung und den weiteren Ausbau unseres Geschäfts zu unterstützen. Beide sind anerkannte und hochgeschätzte Vertriebsexperten, die einen langjährigen Erfahrungsschatz in ihrem Segment mitbringen. Alans nachgewiesene Erfolgsbilanz in Großbritannien wird uns von großem Nutzen sein, während Julias langjährige Expertise in Deutschland und Österreich unsere Strategie im Hinblick auf die Erweiterung unserer Investorenbasis ergänzen wird.“

„Wir erleben in letzter Zeit einen starken Anstieg des Interesses von Fondsselektoren, Banken und Family Offices, die das Kapital nachhaltig einsetzen wollen, um einen positiven Einfluss auf das Leben von Menschen und Gemeinden auszuüben und dazu beizutragen, die globalen CO2-Emissionen zu reduzieren. Unsere Fonds erfüllen Artikel 9 – die höchste Nachhaltigkeitskategorie gemäß der neuen EU-Offenlegungsverordnung für nachhaltige Finanzprodukte; wie der ThomasLloyd Sustainable Infrastructure Income Fund, der an der Luxemburger Green Exchange gelistet wird.“, führt Sieg weiter aus. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Alan und Julia und darauf, unsere Schlagkraft und Präsenz in neuen Märkten und weiteren Kundensegmenten zu erhöhen.”

ThomasLloyd ist Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten Principles for Responsible Investments (UN PRI). Darüber hinaus unterstützt ThomasLloyd unterschiedliche Initiativen für Nachhaltiges Investieren wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), United Nations Global Compact, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD). ThomasLloyd ist akkreditierter Partner der IFC, einem Mitglied der Weltbankgruppe sowie ein autorisierter Partner der Europäischen Investitionsbank.

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd baut sein Wholesale-Vertriebsteam weiter aus

03.2021
  |  

ThomasLloyd will mit Ernennung eines unabhängigen, nicht exekutiven Verwaltungsratspräsidenten Unternehmenswachstum weiter beschleunigen

Zürich, 22. März 2021. ThomasLloyd, einer der weltweit führenden spezialisierten Impact-Investoren und Anbieter von Klimafinanzierungen, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine internationale Suche nach einem unabhängigen, nicht exekutiven Mitglied des Verwaltungsrats für die Position des Verwaltungsratspräsidenten gestartet hat. Der Unternehmensgründer, Michael Sieg, wird im Zuge dieser geplanten Neubesetzung sein Amt als Präsident des Verwaltungsrats übergeben, jedoch als Group Chief Executive Officer weiterhin in der operativen Gesamtverantwortung verbleiben.

Der unabhängige, nicht geschäftsführende Verwaltungsratspräsident soll ergänzendes Know-how und eine neue Perspektive in das Gremium einbringen und ist damit insbesondere in einer Beratungs- und Kontrollfunktion tätig. ThomasLloyd verdeutlicht damit sein kontinuierliches Engagement für höchste Corporate-Governance-Standards, sowohl auf Verwaltungsratsebene als auch im gesamten Unternehmen.

Kürzlich hatte ThomasLloyd die Ernennung von Miriam Plater, Chief People Officer, und Vivienne Maclachlan, Chief Financial Officer, zu Verwaltungsratsmitgliedern bekannt gegeben, wodurch die Frauenquote im Verwaltungsrat auf 50 % stieg.

ThomasLloyd ist Pionier im Bereich Impact Investing mit Fokus auf wachstumsstarke Märkte und Schwellenländer. Seit 2010 investiert ThomasLloyd in Sachwerte über den gesamten Lebenszyklus und damit über die Entwicklung und den Bau bis hin zum Betrieb nachhaltiger Infrastrukturprojekte.

In den letzten zehn Jahren ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und hat neue Märkte für Sachwertinvestitionen erschlossen sowie die Produktpalette erweitert, um weitere Investorengruppen zu erreichen, die ihr Kapital nachhaltig investieren wollen. In diesem Zeitraum wurde ThomasLloyd auch akkreditierter Partner der IFC, einem Mitglied der Weltbankgruppe sowie ein autorisierter Partner der Europäischen Investitionsbank.

Im Jahr 2019 erzielte ThomasLloyd einen Umsatz von 75 Mio. Euro, was einer operativen Gewinnmarge von 19 % entspricht. Die jährliche Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) beträgt 29 % über die letzten 5 Jahre. Bis zum 31. Dezember 2020 hat ThomasLloyd erfolgreich mehr als 1,3 Mrd. Euro an Gesamtkapital für nachhaltige Infrastrukturprojekte eingeworben. Die robusten Zahlen spiegeln die Expertise des ThomasLloyd-Teams, die erfolgreiche Umsetzung der Strategie und die spannenden Möglichkeiten wider, die sich für wirkungsorientierte Investoren bei Sachwerten in schnell wachsenden Volkswirtschaften und Schwellenländern bieten.

Im Jahr 2011 stellte ThomasLloyd die Finanzierung für die Entwicklung und den Bau des ersten Solarkraftwerks auf den Philippinen bereit. Heute ist das Unternehmen dort an drei Biomasse-Kraftwerken mit 70 MW und drei Solarkraftwerken mit 80 MW beteiligt, die zusammen 957.000 Menschen mit sauberer Energie versorgen und den CO2-Ausstoß um 123.595 Tonnen pro Jahr reduzieren. In Indien ist ThomasLloyd an sechs in Betrieb befindlichen Solarkraftwerken in vier Bundesstaaten mit einer Gesamtkapazität von 234 MW beteiligt. Kapazitäten für die Entwicklung und den Bau von weiteren 150 MW sind bereits finanziert.

„Die Suche nach einem Verwaltungsratsvorsitzenden spiegelt unser anhaltendes Engagement für die höchsten Corporate-Governance-Standards vor dem Hintergrund des signifikanten Wachstums der letzten 10 Jahren und im Hinblick auf unsere Zukunftspläne wider,“ so Michael Sieg, Group CEO von ThomasLloyd.

„Wir sind stolz darauf, Pionier bei nachhaltigen Sachwertinvestitionen in wachstumsstarken und aufstrebenden Märkten gewesen zu sein und mit unseren Investitionen einen echten und messbaren Einfluss auf das Leben der Menschen vor Ort, die Gemeinden und auf die Reduzierung der globalen CO2-Emissionen haben. Seit unserer Gründung haben wir überwiegend in nachhaltige Energieinfrastruktur investiert, die den Übergang zu einem sauberen Energiesystem unterstützt. Unsere Fonds sind konform mit Artikel 9 – der höchsten Nachhaltigkeitskategorie gemäß der neuen EU-Offenlegungsverordnung. Der ThomasLloyd Sustainable Infrastructure Income Fund ist an der Green Exchange der Luxemburger Börse notiert,“ führt er weiter aus.

„In den letzten zehn Jahren haben wir in unsere Mitarbeiter investiert und konnten ausgezeichnete Talente anwerben. Wir haben unser Investmentangebot erweitert und vertieft und sind mit unserem Hauptsitz in Zürich fest im Schweizer Markt verankert. Zusätzlich haben wir eine bedeutende digitale Transformation durchlaufen. Auf diese Weise wollen wir Privatanlegern den Zugang zu unseren Impact-Investment-Lösungen über eine digitale Impact-Investment-Plattform ermöglichen.“

„Angesichts unseres starken Unternehmenswachstums und der steigenden Nachfrage seitens der Investoren glauben wir, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, nach einem unabhängigen Verwaltungsratspräsidenten zu suchen, um vor dem Hintergrund unseres Wachstumskurses unser Governance-Rahmenwerk zu stärken und die Grundlage für weiteres Wachstum des Unternehmens zu schaffen.“

ThomasLloyd ist Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten Principles for Responsible Investments (UN PRI). Darüber hinaus unterstützt ThomasLloyd unterschiedliche Initiativen für Nachhaltiges Investieren wie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), United Nations Global Compact, das Global Impact Investment Network (GIIN) und die Climate-Related Financial Disclosures Task Force (TCFD).

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd will mit Ernennung eines unabhängigen, nicht exekutiven Verwaltungsratspräsidenten Unternehmenswachstum weiter beschleunigen

03.2021
  |  

ThomasLloyd ernennt Chief People Officer und neues Vorstandsmitglied – Frauenquote im Vorstand steigt auf 50%

Zürich, 12. März 2021. ThomasLloyd, einer der weltweit führenden spezialisierten Impact-Investoren und Anbieter von Klimafinanzierungen, gab heute die Ernennung von Miriam Plater zum Chief People Officer (CPO) und Mitglied des Board of Directors (Vorstand) der ThomasLloyd Group bekannt.

Miriam Plater folgt damit Vivienne Maclachlan, die im Jahr 2020 als Chief Financial Officer in den Vorstand berufen wurde. Somit steigt die Frauenquote im Vorstand auf 50%.

Bei ThomasLloyd ist Miriam Plater für die Leitung und Weiterentwicklung der Personalstrategie des Unternehmens verantwortlich. Zu ihren Verantwortungsbereichen zählen die Talentakquise und -entwicklung, Entlohnungs- und Incentives-Systeme sowie die Förderung der Mitarbeiterpartizipation. Miriam ist zudem für die Diversitäts- und Integrationsagenda des Unternehmens verantwortlich, die darauf abzielt, ein faires und inklusives Arbeitsumfeld zu fördern.

Miriam kam 2018 zu ThomasLloyd und bringt mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Personalstrategien sowie dem Aufbau inklusiver Unternehmenskulturen mit. Sie verfügt über vielfältige Expertise im Aufbau internationaler Teams in schnell wachsenden Unternehmen sowie im Bereich Organisations- und Change-Management. So begleitete sie bereits mehrfach erfolgreich Unternehmen bei der Entwicklung vom Nischenanbieter zum Global Player.

Während ihrer Zeit bei ThomasLloyd hat Miriam Plater das Führungsteam bereits bei unterschiedlichen Transformationsprojekten unterstützt und damit maßgeblich zum Wachstum und weiteren Expansion des Unternehmens beigetragen.

T.U. Michael Sieg, Chairman und Group CEO: „Frauen sind in den Verwaltungsräten und Vorständen weltweit und in der Schweiz immer noch stark unterrepräsentiert, und die Fortschritte in diesem Bereich sind nach wie vor gering. Als Impact-Investoren messen wir uns an den gleichen hohen Standards, die wir auch bei unseren Investitionen in nachhaltige Sachwerte ansetzen. So sehen wir uns in der Verantwortung, den Fortschritt in diesem Bereich zu unterstützen und voranzutreiben. Daher freue ich mich, Miriam im Vorstand der ThomasLloyd Group zu begrüßen.

Wir sind stolz, dass mit ihrer Ernennung der Anteil von Frauen in unserem Vorstand auf 50% steigt und wir damit unser Engagement für Frauen in Führungspositionen unterstreichen können.  

Miriams ganzheitliche Denkweise, ihre Erfahrung in der Umsetzung von Personalstrategien in schnell wachsenden Unternehmen und ihr Ansatz, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, werden maßgeblich zu unserem weiteren Wachstum und zur Expansion beitragen. Wir möchten unser Angebot auf neue Märkte und weitere Kundengruppen ausdehnen und sind bestrebt, weitere hochkarätige Talente für unseren Firmensitz in Zürich zu gewinnen.” 

Pressemeldung (PDF): ThomasLloyd ernennt Chief People Officer und neues Vorstandsmitglied – Frauenquote im Vorstand steigt auf 50%

Mediacenter