Sustainable Development Goals

Sustainable Development Goals

Evaluierung der ThomasLloyd-Ergebnisse

Die insgesamt 17 SDGs wurden im September 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Sie geben für alle UNO-Mitgliedstaaten bis 2030 unter anderem Ziele für die Reduzierung von Disparitäten im Lebensstandard, für die Schaffung von Chancengleichheit und für ein nachhaltiges Management von natürlichen Ressourcen vor. Die SDG-Kriterien können auch zur Evaluierung auf Projektebene herangezogen werden. Das philippinische Solar- und Biomasseportfolio von ThomasLloyd adressiert sämtliche 17 Ziele – ein Auszug:


Lokale Armutsbekämpfung

Bei Bau und Betrieb der ThomasLloyd-Anlagen stammen mindestens 80 % der Arbeitskräfte aus der jeweiligen Region des Projektstandorts. Auch werden junge Menschen zu Facharbeitern ausgebildet, ältere Arbeitskräfte für neue Arbeitsbereiche in den Kraftwerken umgeschult und weiterqualifiziert.

Wertvolle Folgeinvestitionen

Die neu gewonnene Kaufkraft potenziert sich durch zusätzlichen Konsum und lässt weitere Arbeitsplätze in der regionalen Wirtschaft entstehen.


Investition in Schulen

Mit zusätzlichen Steuereinnahmen, wie aus dem Betrieb von Kraftwerken, finanzieren örtliche Gemeinden den Ausbau und die Elektrifizierung von Schulen.

Zugang zu globalem Wissen

Die Zahl der Stipendien von der Grundschule bis zur Universität konnten, teilweise durch Steuerleistungen der Infrastrukturprojekte, erhöht werden.


Wirkungsvoller Klimaschutz

Die Kraftwerke bieten Zugang zu umweltfreundlicher Energie und vermeiden den klimaschädlichen Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Langfristige Katastrophenprävention

Sie schonen global das Klima und tragen auf diese Weise zur nachhaltigen Verhinderung von Naturkatastrophen bei.


Ressourcenschonende Landwirtschaft

ThomasLloyd kauft für die Verstromung in seinen Biomassekraftwerken Ernteabfälle aus dem Zuckerrohranbau von Bauern aus dem Umland auf. Die Asche wird nach der Verbrennung zurückgeführt und auf den Feldern als natürlicher Dünger ausgebracht. So erzielen die Bauern nicht nur zusätzliche Einkünfte, sondern sparen Geld für teure chemische Düngemittel und schonen zudem die Natur.

Schonung von Umwelt und Natur

Durch die Vermeidung des bislang üblichen Verbrennens der Ernteabfälle auf den Feldern werden Umwelt und Natur aktiv geschont.


Konkretes Beispiel für den Renditedreiklang in der Praxis

Vom strukturschwachen Randgebiet zur nachhaltigen Wachstumsregion

Noch vor wenigen Jahren war die Insel Negros eine weitgehend landwirtschaftlich geprägte und infrastrukturell unterentwickelte Region im Westen der Philippinen. Elektrischer Strom war, sofern überhaupt vorhanden, durch regelmäßige Ausfälle gekennzeichnet. Und noch dazu, da in Kohlekraftwerken und Dieselaggregaten produziert, höchst umweltschädlich und zudem sehr teuer. Ein Hemmnis für die wirtschaftliche Entwicklung, eine schwere Hypothek für die Menschen vor Ort.

Heute dagegen liefern die von uns geschaffenen Solar- und Biomassekraftwerke nicht nur dringend benötigten Strom. Sie schaffen vielmehr neue, dauerhafte Arbeitsplätze und damit Kaufkraft, die Investitionssicherheit und neue Umsatzpotenziale für Gewerbetreibende und damit Folgeinvestitionen in der Region nach sich ziehen. Mit einem zusätzlichen potenzierenden Effekt, der weitere Zehntausende von Arbeitsplätzen in der nachgeordneten regionalen Wirtschaft entstehen lässt.

Disclaimer

Die Ihnen über die Webseite angebotenen Vermögensverwaltungen werden vermittelt von ThomasLloyd Global Asset Management GmbH, Hanauer Landstraße 291b 60314 Frankfurt. Ihr Vertragspartner im Rahmen der Vermögensverwaltungen wird die First Capital Management Group GmbH im Folgenden „FCM“, Herzogstraße 60, 80803 München. Die FCM wird die ThomasLloyd Global Asset Management (Americas) LLC, 427 Bedford Road, Pleasantville, New York 10570, USA mit der praktischen Durchführung der Vermögensverwaltung beauftragen. Soweit Sie über diese Webseite zu einzelnen Finanzinstrumenten beraten werden und/oder Transaktionen zu Einzeltiteln in Auftrag geben, werden diese Dienstleistungen von ThomasLloyd Global Asset Management GmbH, handelnd im Namen und unter der Haftung der FCM gemäß § 2 Abs. 10 KWG, erbracht.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen