"Energie zum Lernen" -
Die ThomasLloyd Foundation

Ganzheitliches Handeln heißt für uns, Verantwortung zu übernehmen. Auch für die Menschen vor Ort, die es uns erst ermöglichen, Infrastrukturprojekte erfolgreich zu realisieren – als Mitarbeiter, Lieferanten für unsere Biomasse-Kraftwerke, Partner. Daher helfen wir, wo eine helfende Hand gebraucht wird.

T.U. MICHAEL SIEG, Chairman, CEO & Founder

Schulprojekte fördern

Für eine bessere Zukunft

San Carlos City, Negros Occidental, Philippinen

Die 2016 neu gegründete „ThomasLloyd Foundation“ hat sich als Ziel gesetzt speziell Schul- und Kindergartenprojekte an seinen Investitionsstandorten in Südost-Asien zu fördern und dadurch seine ganzheitlichen Verantwortung und sein soziales Engagement sowie auch seine Verbundenheit mit den Menschen vor Ort zum Ausdruck zu bringen. ThomasLloyd sieht in dem Zugang zu einer stabilen Stromversorgung einen elementaren Bestandteil für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aufbau einer Region. Eine funktionierende Energie-Infrastruktur ist daher auch der Schlüssel für Bildung und die Basis für individuelle und gesellschaftliche Zukunftschancen.

Dieses zeigte sich bereits durch die Durchführung von ersten Schulprojekten der Foundation auf den Philippinen. Durch den Aufbau von kleineren Solaranlagen wurde hier u.a. die Camaniagan Elementary School nahe San Carlos City auf den Philippinen erfolgreich elektrifiziert. 24 Solarpanele mit einer Nennleistung von 6.000 Wattpeak (Wp) liefern nachhaltig erzeugten Strom in die Klassenzimmer. Der Nutzen reicht jedoch weit über schulische Belange hinaus: An einem Großakku, der überschüssigen Strom speichert, laden die Schulkinder von ThomasLloyd zur Verfügung gestellte Solarlampen auf und nehmen diese mit nach Hause. Dadurch profitieren ganze Familien, die am Abend Lichtquellen mit nachhaltig erzeugtem Strom zur Verfügung haben und nicht länger auf die Nutzung von umweltschädlichen Dieselgeneratoren angewiesen sind.

Die ThomasLloyd Foundation will mit diesem wie auch weiteren in Planung befindlichen Projekten dazu beitragen, die Voraussetzungen für den Unterricht an den lokalen Schulen und Kindergärten gesamthaft zu verbessern und nachhaltig zu fördern. Die Inhalte der geförderten Projekte reichen daher von der Stromversorgung über die Ausstattung der Lehrräume mit Computern bis hin zur Einrichtung von (....) . Alle diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Kinder bei ihrem Schulbesuch bestmöglich zu unterstützen und auch Interesse an Umweltthemen, Naturwissenschaften und Technik zu wecken. Es ist daher unser Anspruch an jedem unserer Standorte in Asien in solcher oder ähnlicher Art eine aktive Rolle einzunehmen und durch diese Förderung der lokalen Bildungseinrichtungen einen wesentlichen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung in der Region zu leisten.

Impressionen

Helping Hands

Nach Sturm auf den Philippinen 2013:
ThomasLloyd stellt finanzielle und direkte Wiederaufbauhilfe zur Verfügung.

Als einer der größten, ausländischen Investoren im Bereich der Erneuerbare-Energien-Infrastruktur auf den Philippinen fühlen wir uns mit den Menschen vor Ort eng verbunden. Daher hat die Geschäftsführung der ThomasLloyd Group damals sofort beschlossen, den Menschen in den betroffenen Regionen unbürokratisch und schnell zu helfen. 

ThomasLloyd stellte neben finanziellen Mitteln zusammen mit seinen lokalen Partnern auch konkrete Hilfsgüter/-leistungen zum Wiederaufbau vor Ort zur Verfügung. Umgehend nachdem bekannt wurde welche Auswirkungen der Sturm hatte wurden sofort alle verfügbaren Mitarbeiter in die betroffenen Gebiete beordert. Mit Baggern, Lastwagen und Kränen konnte somit unmittelbar vor Ort Hilfe geleistet werden. Durch umgefallene Bäume unzugängliche Straßen wurden geräumt und wieder befahrbar gemacht, so dass Krankenwagen und Hilfsorganisationen schnell zu den Menschen kamen.

Die langfristige Präsenz auf den Philippinen und das Wissen über die regionalen Erfordernisse stellen zudem sicher, dass auch die finanzielle Hilfe direkt bei den Opfern angekommen ist und bei den Betroffenen die Not ein wenig lindern konnte. Zudem half es auch bei dem Wiederaufbau, der auch heute noch andauert.

Unser Engagement und Unterstützung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen